*
Titelbalken
  Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet   Velos Motos Gollino
Menu
Startseite Startseite
News News
Arzt Arzt
Lebenslauf Lebenslauf
Publikationen Publikationen
Athlet Athlet
Anthropometrie Anthropometrie
Trainingsumfang Trainingsumfang
Resultate Resultate
Bedeutende Daten Bedeutende Daten
Sponsoren Sponsoren
Wettkampfstatistik Wettkampfstatistik
Kontakt Kontakt
Formular Formular
Adresse Adresse
Newsletter Newsletter
Impressum_Sitemap
Suche
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Titel_News

News

 Newsletter:



 
Frauen schwimmen schneller im ‘Catalina Channel’
07.07.2015 20:35 ( 1569 x gelesen )

Women cross the ‘Catalina Channel’ faster than men

Seit 1875 gibt es lange resp. extreme Schwimmveranstaltungen. Damals begann es mit dem Ärmelkanal, im Verlauf kamen das ‚Manhattan Island Marathon Swim‘ sowie das ‚Catalina Channel Swim‘ hinzu. Die drei Veranstaltungen ‚English Channel Swim‘, ‚Manhattan Island Marathon Swim‘ und ‚Catalina Channel Swim‘ werden zusammengefasst als ‚Triple Crown of Open Water Swimming‘. Wenn man nun die Leistungen dieser drei Veranstaltungen anschaut, so wurde bisher nachgewiesen dass im ‚English Channel Swim‘ die besten Frauen etwa gleich schnell sind wie die besten Männern und im ‚Manhattan Island Marathon Swim‘ die besten Frauen gar die besten Männer übertreffen konnten. Die Frage stellte sich nun wie es im ‚Catalina Channel Swim‘ aussieht. Wir haben nun die Leistung der Schwimmer im ‚Catalina Channel Swim‘ von 1927 bis 2014 untersucht. Es zeigte sich dass die bisher schnellste Frau rund 22 Minuten schneller war als der schnellste Mann. Wenn man die drei schnellsten Männer und Frauen nimmt, so waren die Frauen rund 20 Minuten schneller als die Männer. Bei den 10 schnellsten Frauen und Männern waren die Frauen immer noch rund 1 Minute schneller. Wenn man über den Zeitraum von 1927 bis 2014 die schnellsten Männer und Frauen pro Austragungsjahr nimmt, so waren die Frauen rund 53 Minuten schneller als die Männer. Im Laufe der Jahre sanken die Zeiten für die schnellsten Frauen und Männer nicht-linear während die Differenz zwischen den Geschlechter linear abnahm. Man kann davon ausgehen dass die Zeiten im ‚Catalina Channel Swim‘ nicht mehr bedeutend schneller werden, aber die Frauen werden den Abstand zu den Männern weiter verringern können. Die Arbeit findet man unter www.springerplus.com/content/4/1/332


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail