Titelbalken
  Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet   Velos Motos Gollino
Menu
Startseite Startseite
News News
Arzt Arzt
Lebenslauf Lebenslauf
Publikationen Publikationen
Athlet Athlet
Anthropometrie Anthropometrie
Trainingsumfang Trainingsumfang
Resultate Resultate
Bedeutende Daten Bedeutende Daten
Sponsoren Sponsoren
Wettkampfstatistik Wettkampfstatistik
Kontakt Kontakt
Formular Formular
Adresse Adresse
Newsletter Newsletter
Impressum_Sitemap
Suche
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Titel_News

News

 Newsletter:



 
Der Weg zum RAAM
10.03.2020 14:11 ( 325 x gelesen )

From Sedentary and Physical Inactive Behaviours to an Ultra Cycling Race: A Mixed-Method Case Report

In den Fakultäten für Gesundheitswissenschaften trainieren fast 30% der Krankenpflegestudenten weniger als einmal pro Woche. Dieser Fallbericht zeigt die 38-monatige Entwicklung der physiologischen und psychologischen Gesundheitsparameter eines sitzenden und körperlich inaktiven Krankenpflegeschülers. Während dieser Zeit nahm sie zunächst an einem einmonatigen Programm für institutionelle körperliche Aktivität teil, das von ihrer Universität angeboten wurde, bevor sie mit einem Staffelteam der Universität für die Teilnahme am Race Across America (RAAM) ausgewählt wurde. In den vier Monaten vor dem RAAM absolvierte sie ein Radsporttraining. Nach dem RAAM wurde sie für die nächsten 28 Monate nachuntersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass jede Phase der Studie einen wichtigen Einfluss auf das Subjekt hatte und dass sitzende und körperlich inaktive Verhaltensweisen reversibel sind. Institutionelle Programme, einschließlich Trainingsausbildung zusätzlich zum gleichzeitigen Kraft- und Ausdauertraining, können zu physiologischen und psychologischen Verbesserungen der Gesundheit führen. Für einige Personen kann die Teilnahme an einer sportlichen Herausforderung die Motivation und die langfristige Einhaltung der körperlichen Aktivität verbessern. Bei künftigen Interventionen zur Förderung der Beteiligung an körperlicher Aktivität sollte ein individueller Ansatz berücksichtigt werden. Im spezifischen Kontext einer Universität für Gesundheitswissenschaften könnte diese Art von Initiative die Gesundheit der Bevölkerung positiv beeinflussen, indem sie die Studenten befähigt, Vorbilder für die Förderung von körperlicher Aktivität zu werden. Die Arbeit ist zu finden unter www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31941104


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*