*
Titelbalken
  Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet   Velos Motos Gollino
Menu
Startseite Startseite
News News
Arzt Arzt
Lebenslauf Lebenslauf
Publikationen Publikationen
Athlet Athlet
Anthropometrie Anthropometrie
Trainingsumfang Trainingsumfang
Resultate Resultate
Bedeutende Daten Bedeutende Daten
Sponsoren Sponsoren
Wettkampfstatistik Wettkampfstatistik
Kontakt Kontakt
Formular Formular
Adresse Adresse
Newsletter Newsletter
Impressum_Sitemap
Suche
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Titel_News

News

 Newsletter:



 
Wie gut sind Kenianer in einem Bergmarathon?
24.02.2013 15:40 ( 2425 x gelesen )

The aspect of nationality and performance in a mountain ultra-marathon – the ‘Swiss Alpine Marathon’


Es ist allgemein bekannt dass Kenianer die Laufstrecken bis hin zum Marathon dominieren. Bis jetzt wurde noch nicht untersucht ob Kenianer auch einen Bergmarathon dominieren, zumal die Kenianer meistens in der Höhe des Rift Valley trainieren. Wir haben die Leistung der Läufer am ‚Swiss Alpine Marathon‘ von 1998 bis 2011 nach Nationalität der Läufer untersucht. Die Zahl der Frauen aus Dänemark, England, Deutschland, Luxemburg, Schweiz und Schweden nahm zu. Ebenso nahm die Zahl der Männer aus Dänemark, England und Schweden zu. Läuferinnen aus Holland wurden langsamer während Läuferinnen aus England schneller wurden. Bei den Männern kam es zu einer Verschlechterung der Laufzeiten von Teilnehmern aus Holland, Dänemark, Deutschland und der Schweiz. Die schnellsten Laufzeiten wurden bei den Männern wie bei den Frauen durch Schweizer erzielt. Erstaunlicherweise wurde das Rennen nicht durch Kenianer dominiert. Zwischen 1998 und 2011 nahm nur 1 Läufer aus Kenia teil. Alle Details sind zu finden unter www.jhse.ua.es/jhse/article/view/433/587
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail