*
Titelbalken
  Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet   Velos Motos Gollino
Menu
Startseite Startseite
News News
Arzt Arzt
Lebenslauf Lebenslauf
Publikationen Publikationen
Athlet Athlet
Anthropometrie Anthropometrie
Trainingsumfang Trainingsumfang
Resultate Resultate
Bedeutende Daten Bedeutende Daten
Sponsoren Sponsoren
Wettkampfstatistik Wettkampfstatistik
Kontakt Kontakt
Formular Formular
Adresse Adresse
Newsletter Newsletter
Impressum_Sitemap
Suche
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Titel_News

News

 Newsletter:



 
Was beeinflusst die Nahrungsaufnahme bei Extremausdauer
24.10.2018 17:52 ( 308 x gelesen )

Factors influencing ultra-endurance athletes’ food choices: an adapted food choice questionnaire


Während des Ausdauertrainings und des Wettkampfs wurde über unzureichende Nährstoffzufuhr berichtet. Obwohl ungenügende Ernährungskenntnisse zu unangemessenen Ernährungsentscheidungen beitragen können, ist die Beziehung zwischen diesen Variablen oft schwach. Daher untersuchte diese Studie die Bedeutung einer Reihe von Faktoren für die Auswahl von Nahrungsmitteln für Extremausdauersportler. Ein bestehender Fragebogen für die Auswahl von Nahrungsmitteln wurde erweitert, um die wichtigsten Faktoren zu berücksichtigen, die vorgeschlagen wurden, um die Essensauswahl dieser Athleten zu beeinflussen. Der Fragebogen wurde in einem Pilotversuch mit Ausdauersportlern getestet. In diesem Zeitraum wurde er hinsichtlich interner Konsistenz und Test-Retest-Zuverlässigkeit verfeinert und neu bewertet. Anschließend füllten 101 erfahrene Extremausdauersportler den geänderten Fragebogen aus. Die Athleten dokumentierten außerdem Einschränkungen bei der Ernährung oder Strategien, die zur Vorbereitung auf den Wettkampf eingesetzt wurden. Die von der Mehrheit der Athleten als wichtig eingestuften Faktoren waren "versorgt mich mit Energie", "verursachen nicht Magen-Darm-Beschwerden" und "sind nahrhaft". Trotz der hohen Bedeutung der Energieversorgung gaben nur 38.2% der Teilnehmer an, dass sie sich auf eine kohlenhydratreiche Diät zur Vorbereitung auf den Wettbewerb eingestellt hatten. In Anbetracht der Tatsache, dass nahrhafte Nahrungsmittel typischerweise einen hohen Ballaststoffanteil aufweisen, ist es wahrscheinlich, dass dieser Faktor mit der Vermeidung von Magen-Darm-Beschwerden in Konflikt steht. Die mögliche Inkompatibilität dieser Faktoren kann dazu beitragen, die beobachtete suboptimale Nahrungsaufnahme zu erklären. Der sehr interessante Artikel ist zu finden unter www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30318911


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail