*
Titelbalken
  Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet   Velos Motos Gollino
Menu
Startseite Startseite
News News
Arzt Arzt
Lebenslauf Lebenslauf
Publikationen Publikationen
Athlet Athlet
Anthropometrie Anthropometrie
Trainingsumfang Trainingsumfang
Resultate Resultate
Bedeutende Daten Bedeutende Daten
Sponsoren Sponsoren
Wettkampfstatistik Wettkampfstatistik
Kontakt Kontakt
Formular Formular
Adresse Adresse
Newsletter Newsletter
Impressum_Sitemap
Suche
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Titel_News

News

 Newsletter:



 
Weltrekorde von 5 km bis zum Marathon
11.10.2018 17:36 ( 104 x gelesen )

World single age records in running from 5 km to marathon

Diese Studie untersuchte die Beziehung zwischen der Laufzeit und dem Alter in einjährigen Abständen unter Verwendung der Weltrekorde von 5 km bis zum Marathonlauf (5 km, 4 Meilen, 8 km, 10 km, 12 km, 15 km), 10 Meilen, 20 km, Halbmarathon, 25 km, 30 km und Marathon). Für jedes Rennen wurde ein Regressionsmodell verwendet. Die Auswirkungen des Geschlechts allein und im Zusammenspiel mit dem Alter sowie die Auswirkungen des Herkunftslandes auf die Leistung wurden in einem Modell mit mehreren Variablen untersucht. Die Beziehung zwischen Alter und Laufzeit wurde durch eine Polynomfunktion 4. Ordnung modelliert. Frauen erzielten ihre beste Halbmarathon- bzw. Marathonlaufzeit ein Jahr resp. drei Jahre früher als Männer. Im Gegensatz dazu wurden in den anderen Rennen die besten Frauenleistungen später im Leben erzielt als Männer (4 Meilen und 30 km: 2 Jahre später, 8 km: 3 Jahre später, 15-20-25 km: 1 Jahr später, 10 Meilen: 4 Jahre) oder im gleichen Alter (5 km, 10 km, 12 km). Darüber hinaus hat sich das Alter der Spitzenleistung mit der Strecke nicht monoton verändert. Bei allen Rennen mit Ausnahme von 12 km hatten die Geschlechtsunterschiede im Alter ein absolutes Maximum und ein relatives Maximum nahe dem Alter der Höchstleistung. Ab 8 km nahmen die geschätzten Geschlechtsunterschiede mit zunehmender Distanz zu. In Bezug auf das Land waren die Läufer aus Kanada in 5 km um 00:10:05 h:min:s langsamer als die Läufer aus den Vereinigten Staaten von Amerika, und im Halbmarathon um 00:18:43 h:min:s. Im Gegensatz dazu waren sie im Marathon 00:18:43 h: min schneller. Darüber hinaus waren Läufer aus Großbritannien in 10 Meilen um 00:02:53 h:min:s schneller als Läufer aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Zusammenfassend scheinen Unterschiede im Alter der Spitzenleistung zwischen Frauen und Männern zu bestehen, und die Geschlechtsunterschiede zeigten in fast allen Laufstrecken ein absolutes Maximum im Alter und ein relatives Maximum nahe dem Alter der Spitzenleistung. Diese Erkenntnisse unterstreichen daher die Notwendigkeit von geschlechtsspezifischen Trainingsprogrammen, insbesondere im Bereich des Alters der besten Laufleistung und für ältere Läufer. Der Artikel kann runtergeladen werden unter www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2018.02013/abstract


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail