*
Titelbalken
  Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet   Velos Motos Gollino
Menu
Startseite Startseite
News News
Arzt Arzt
Lebenslauf Lebenslauf
Publikationen Publikationen
Athlet Athlet
Anthropometrie Anthropometrie
Trainingsumfang Trainingsumfang
Resultate Resultate
Bedeutende Daten Bedeutende Daten
Sponsoren Sponsoren
Wettkampfstatistik Wettkampfstatistik
Kontakt Kontakt
Formular Formular
Adresse Adresse
Newsletter Newsletter
Impressum_Sitemap
Suche
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Titel_News

News

 Newsletter:



 
Pacing bei einem Teenager bei einem Marathonversuch
12.06.2018 09:13 ( 145 x gelesen )

Pacing of an Untrained 17-Year-Old Teenager in a Marathon Attempt

Obwohl es ein erhöhtes wissenschaftliches Interesse an physiologischen Reaktionen auf Ausdauertraining gibt, gibt es nur begrenzte Informationen für Jugendliche, die an Ausdauerwettkämpfen teilnehmen. Wir berichten über den Fall eines untrainierten 17-jährigen weiblichen Teenagers (50,6 kg, 167 cm, Body Mass Index 18,1 kg/m2), die ohne Vorbereitung einen Marathon innerhalb von 6 Stunden absolvieren wollte. Die junge Frau verfehlte ihr Ziel nur um 2 km. Wenn die durchschnittliche Laufgeschwindigkeit pro Stunde analysiert wurde, gab es einen Haupteinfluss der Rennstunde auf die Laufgeschwindigkeit, wobei die Laufgeschwindigkeit in der fünften Stunde niedriger war in der zweiten Stunde. Trotz einer progressiven Abnahme der Laufgeschwindigkeit war sie immer noch in der Lage, einen Endspurt zu starten, der durch eine nichtlineare Regression vierten Grades dargestellt werden kann. Die Creatin-Kinase erreichte nach fünf Tagen wieder den Ausgangswert und der Abfall von Hämoglobin und Hämatokrit zeigte eine Ausdehnung des Plasmavolumens an. Einen Marathon als Teenager zu laufen beeinträchtigte die körperliche Gesundheit nicht, besonders wenn ein selbstgewähltes Tempo gewählt wurde. Laborparameter während und nach dem Laufen zeigten ähnliche Veränderungen wie sie für Jugendliche und Erwachsene nach einem Marathon schon beschrieben wurden. Erhöhte Werte fielen innerhalb weniger Tage wieder auf den Ausgangswert. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine weibliche Jugendliche im Alter von 17 Jahren ohne spezifische Laufvorbereitung in sechs Stunden Dauerlauf ohne gesundheitliche Beeinträchtigung fast eine Marathonstrecke erreichen kann. Der ganze Fallbericht ist zu finden unter https://digitalcommons.wku.edu/ijes/vol11/iss6/14/


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail