Unterschiede in Pacing zwischen jungen und alten Läufern

Datum 10.09.2017 19:04 | Thema: 

Fifty Men, 3510 Marathons, Cardiac Risk Factors, and Coronary Artery Calcium Scores

Eine amerikanische Gruppe hat Gefässverkalkungen in den Herzkranzgefässen von männlichen Marathonläufern untersucht da es nicht selten vorkommt dass solche Sportler Gefässverkalkungen haben obwohl sie körperlich sehr aktiv sind. In die Studie wurden nur Läufer eingeschlossen die während 25 Jahren jedes Jahr mindestens einen Marathon gelaufen sind. Es wurden 51 Männer mit einem Durchschnittsalter von rund 60 Jahren eingeschlossen die total 3‘510 Marathons gelaufen haben. Es zeigte sich dass die Läufer mit mehr Verkalkungen älter waren, später im Leben mit dem Laufen angefangen haben, älter waren als sie den ersten Marathon liefen und die Läufer mit mehr Verkalkungen rauchten früher eher und wiesen eher ein erhöhtes Cholesterin auf. Unter dem Strich sind die Gefässverkalkungen eher auf kardiovaskuläre Risikofaktoren und nicht auf viele Marathons oder viel Lauftraining zurück zu führen. Somit ist ausgedehntes Ausdauertraining mit Wettkämpfen nicht mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden. Die interessante Auswertung ist zu finden unter www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28719492



Dieser Artikel stammt von Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet
http://beatknechtle.ch

Die URL für diese Story ist:
http://beatknechtle.ch/article.php?storyid=697&topicid=1