Laborveränderungen bei jüngeren und älteren Ultraläufern

Datum 25.09.2016 11:59 | Thema: 

Predicting race time in male amateur marathon runners

Bisher gab es schon einige Anläufe Formel zu entwickeln um die Marathonlaufzeit möglichst exakt vorauszusagen. Eine spanische Gruppe hat nun bei 84 Männern verschiedene Variablen (Körperbau, Training, Muskelkraft, Ruffier-Test) gemessen und geschaut mit welchen Variablen die Zeit am besten vorausgesagt werden kann. Viele der Variablen korrelierten mit der Laufzeit. Es zeigten sich 2 Modelle bei denen Körperfett, Veränderung der Herzfrequenz in der Erholung nach dem Ruffier-Test und die Halbmarathonzeit (Modell 1) sowie Körperfett, Veränderung der Herzfrequenz in der Erholung nach dem Ruffier-Test und die 10-km-Zeit (Modell 2) die Wettkampfzeit am besten vorhersagen konnten. Die vollständige Analyse findet man unter www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27385548 




Dieser Artikel stammt von Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet
http://beatknechtle.ch

Die URL für diese Story ist:
http://beatknechtle.ch/article.php?storyid=418&topicid=1