Von Ironman bis Double Deca – Holen die Frauen die Männer ein?

Datum 01.05.2014 07:26 | Thema: 

Performance and sex difference in ultra-triathlon performance from Ironman to Double Deca Iron ultra-triathlon between 1978 and 2013

Die besten Ironman-Triathletinnen nähern sich immer mehr den besten Männern. Es wurde auch schon beschrieben dass Frauen auf ganz langen Schwimmstrecken Männer bezwingen können. Auch auf ganz langen Laufstrecken können die Frauen teils vorne mithalten. So stellt sich die Frage wie es auf den ganz langen Triathlon-Strecken aussieht. Wir haben die Top-3-Finisher von 1978 bis 2013 über die Ironman-Strecke (3.8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42.195 km Laufen) bis hin zur Double Deca-Strecke (76 km Schwimmen, 3‘600 km Radfahren und 840 km Laufen) untersucht ob die Frauen in der Lage sind bei den ganz langen Triathlon-Strecken vorne mit den Männern mitzuhalten. Total wurden die Zeiten von 46‘123 Triathleten ausgewertet. Während der Unterschied in der Leistung für Schwimmen, Radfahren, Laufen und Gesamtzeit für die Ironman-Strecke abnahm, stieg der Unterschied über die doppelte Ironman-Strecke für die Gesamtzeit an. Über die dreifache Ironman-Strecke kam es ebenfalls zu einem Anstieg in Radfahren, Laufen und Gesamtzeit. Wenn man die 3 schnellsten Finisher für alle Strecken nimmt, so lag der Unterschied bei 27.0 % für Schwimmen, 24.3 % für Radfahren, 24.5 % für Laufen und 24.0 % für die Gesamtzeit. Unter dem Strich kann gefolgert werden dass die Frauen wohl auf der Ironman-Strecke den Männern näher kamen, auf den längeren Strecken aber keine Chance haben die Männer einzuholen. Alle Zahlen sind zu finden unter www.springerplus.com/content/3/1/219/abstract




Dieser Artikel stammt von Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet
http://beatknechtle.ch

Die URL für diese Story ist:
http://beatknechtle.ch/article.php?storyid=226&topicid=1