Wettkampfvorbereitung bei einem Ultraläufer

Datum 09.04.2019 21:44 | Thema: 

Training and Body Composition during Preparation for a 48-Hour Ultra-Marathon Race: A Case Study of a Master Athlete

Obwohl die akuten Auswirkungen von Ultra-Ausdauer-Belastungen auf die Körperzusammensetzung gut untersucht wurden, liegen begrenzte Informationen über die chronischen Anpassungen der Körperzusammensetzung an das Ultra-Ausdauer-Training vor. Ziel der vorliegenden Studie war es, die Variationen des Trainings und der Körperzusammensetzung eines Athleten während der Vorbereitung eines 48-Stunden-Ultra-Marathons zu untersuchen. Für alle Trainingseinheiten (n = 73) vor dem Rennen wurden Laufstrecke, Dauer und Tempo aufgezeichnet und Körpermasse, Körperfett (BF), Körperwasser (%), Viszeralfett, fettfreie Masse (FFM) wurden vier Umfänge (Taille, Oberarm, Oberschenkel und Wade) und acht Hautfalten (Brust, mittlere Achselhöhle, Trizeps, Scapula, Bauch, Beckenkamm, Oberschenkel und Wade) in einem 53-jährigen Ultra-Ausdauersportler gemessen. Die Hauptergebnisse der vorliegenden Studie waren, dass der Trainingsplan des Athleten hinsichtlich der Trainingsintensität und des Trainingsvolumens einem periodischen Muster folgte, das mit der Zeit zunahm, Gewicht und Körperfett während der ersten 30 Trainingseinheiten stark abnahmen, und die Umfänge und Hautfalten spiegelten die jeweilige Abnahme des Körperfett wider. Die Ergebnisse dieser Fallstudie lieferten nützliche Informationen über die Variation des Trainings und der Körperzusammensetzung während der Vorbereitung eines Ultramarathonlaufs bei einem männlichen Master-Ultramarathonläufer. Die Vorbereitung auf ein Ultra-Langstreckenrennen scheint ausgeprägte Veränderungen in der Körpermasse und der Körperzusammensetzung auszulösen. Der Fallbericht ist zu finden unter www.mdpi.com/1660-4601/16/6/903



Dieser Artikel stammt von Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet
http://beatknechtle.ch

Die URL für diese Story ist:
http://beatknechtle.ch/article.php?storyid=1551&topicid=1