Der Einfluss von Geschlecht, Alter und Leistungsniveau auf das Pacing im Ironman

Datum 05.12.2018 15:57 | Thema: 

The effect of sex, age and performance level on pacing of Ironman triathletes

Ziel dieser Studie war es, die Auswirkungen von Geschlecht, Alter und Leistungsniveau auf das Pacing von Ironman-Triathleten zu untersuchen. Die Abschnittszeiten in Schwimmen, Radfahren und Laufen sowie die Gesamtzeit von 343‘345 Athleten, die zwischen 2002 und 2015 an 253 verschiedenen Ironman Triathlons teilnahmen, wurden analysiert. Die Teilnehmer wurden nach ihrer Gesamtzeit in neun Leistungsgruppen eingeteilt. Die Zeiten beim Schwimmen, Radfahren, Laufen und für die Wechselzone wurden als Prozentsatz der Gesamtzeit angegeben. Frauen wendeten relativ wenig Zeit (%) beim Schwimmen, Laufen und Wechseln sowie mehr Zeit (%) beim Radfahren als Männer auf. Die schnellste Leistungsgruppe war beim Laufen relativ schneller (34,8±1,4 gegenüber 40,3±3,0%) und der Wechselzone (0,9±0,3 gegenüber 2,2±0,6%) und relativ langsamer beim Schwimmen (10,2±0,8) gegen 9,8±1,5%) als die langsamste Leistungsgruppe. Die Athleten der jüngeren Altersgruppen waren beim Schwimmen, Laufen und in der Wechselzone relativ schneller, beim Radfahren jedoch relativ langsamer. Zusammengefasst waren die schnellsten Ironman-Triathleten die relativ schnellsten beim Laufen und in der Wechselzone. Daher sollte die Renntaktik bei einem Ironman-Triathlon darauf abzielen, beim Schwimmen und Radfahren für den Laufsplit Energie zu sparen. Die Arbeit ist zu finden unter www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30418036



Dieser Artikel stammt von Beat Knechtle - Arzt und Ausdauerathlet
http://beatknechtle.ch

Die URL für diese Story ist:
http://beatknechtle.ch/article.php?storyid=1310&topicid=1